Allein (Gottgleich)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Allein (Gottgleich)

Beitrag  Ordensleitung am Do 22 Nov 2012, 12:43

Allein

Lustig geht die Welt zugrunde
Komm und tanz den Tod mit mir
Lügen machen hier die Runde
Bringen uns weit fort von hier
Lustig geht die Welt zugrunde
Komm und Trink den Becher aus
Leere ihn mit vollem Munde
Wird wohl schon dein letzter sein
Du bist allein
Und niemand hört dein leises flehen
Kann es denn sein
Das du nicht merkst wie alle gehen
Du bist allein
Im Keim erstickt die Gegenwehr
So sieh es ein
Nun gibt es kein Entkommen mehr
Lustig geht die Welt zugrunde
Nimm die Kinder an die Hand
Sei dabei in ihrer Stunde
Schneide durch ihr Lebensband
Lustig geht die Welt zugrunde
Komm und trinke aus Wein
Teuflisch werden wir im Bunde
Bald schon in der Hölle sein
Du bist allein
Und niemand hört dein leises flehen
Kann es denn sein
Das du nicht merkst wie alle gehen
Du bist allein
Im Keim erstickt die Gegenwehr
So sieh es ein
Nun gibt es kein Entkommen mehr
Du bist allein
Niemand hört dein leises flehen
Kann es denn sein
Das du nicht merkst wie alle gehen
Du bist allein
Im Keim erstickt die Gegenwehr
Du bist allein
Nun gibt es kein Entkommen mehr



© Lyrics by Heimataerde. Sale and commercial distribution prohibited.

_________________________
Allerdings, wir sind auf einem Kreuzzug.
Wir versuchen die Groß-, Klein- und Rechtschreibung zurück ins Internet zu bringen!
Deus lo vult!
avatar
Ordensleitung
Ordensleiter

Anzahl der Beiträge : 427
Anmeldedatum : 27.07.11

http://www.heimataerde-orden.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten